daniel Wolfer

 

services

 

 

SEÑOR BOQUERÓNES EL PESCADOR Y NAVEGANTE GRANDIOSO

In meinen Händen halte ich ein cedazo. Mit diesem Sieb entfernt man in Andalusien das überschüssige Mehl vom Fisch, bevor man diesen im Olivenöl frittiert. In Málaga ist das ein unverzichtbares Utensil. Dort wird das cedazo vor allem für die viktorianische Sardelle mit dem Namen boquerón gebraucht.
In der spanischen Sprache verleiht man vielem einen Spitznamen. Malagueños – die Einwohner von Málaga – werden darum auch liebevoll «boquerones» genannt. Und weil mich mit dieser Stadt eine über 30-jährige Liebe verbindet, ruft man mich gerne «boquerón adoptdado».
Apropos «Fische»: Als Fundraiser kenne ich die Herausforderungen, die das Fischen nach Spenden mit sich bringt. Wir unterstützen unsere Kunden mit Leidenschaft damit sie zu ertragreichen Fischgründen navigieren. Ich freue mich, Teil dieses motivierten Teams zu sein.