News

22.06.2017

 

Inspire!

 

Am 27. September 2017 findet der Digital-Fundraising-Event Inspire! von RaiseNow, statt. RaiseNow ist führender Anbieter von Online Fundraising für Hilfswerke, Vereine, Kulturanbieter, politische Organisationen und Crowdfunding Plattformen.


Wir freuen uns, an diesem Event als Platinum Sponsor von RaiseNow und führendes Software-Unternehmen der Schweiz im Bereich Fundraising vor Ort mit dabei zu sein. Besuchen Sie die Inspire und finden Sie Lösungen für die Herausforderungen in Ihrem Unternehmen. An unserer Table-Session erwartet Sie einen Kurzinput von unserem CEO Andreas Schwengeler mit anschliessender offener Diskussion. Melden Sie sich jetzt schon an unter:

 

https://inspire.raisenow.com

04.05.2017

 

Umstellung auf ISO-20022 Zahlungsverkehr

Einige unserer Kunden haben von Postfinance einen Brief mit einem konkreten Umstellungs-Termin erhalten. Weil wir die Termine mit unseren Kunden einzeln planen, ist es notwendig, eine Annullierung zu verlangen. Die erforderlichen Programm-Anpassungen sind von uns bereits umgesetzt und bei einem Pilot-Kunden getestet worden. Im Moment sind wir an der Detail-Planung für die Umstellung bei unseren Kunden. Wir werden uns rechtzeitig bei Ihnen melden.


Nachstehend ein Muster für die Antwort an Postfinance:

"Am xx.xx.xxxx erhielten wir Ihren eingeschriebenen Brief betreffend der geplanten Änderung in der Datenauslieferung per xx.xx.xxxx.
Wir arbeiten mit der Software OM von der Creativ Software AG, Unterdorfstrasse 83 in 9443 Widnau. Creativ Software weiss um die Umstellung und steht diesbezüglich in Kontakt mit Postfinance.
Wir werden uns bezüglich des Umstellungstermins bei Ihnen melden. Den von Ihnen vorgeschlagenen Termin vom xx.xx.xxxx erachten wir als ungültig! Danke für Ihre Kenntnisnahme."

 


 

02.05.2017

 

Unser Clip hat am Creativity International Design & Advertising Awards Festival die Auszeichnung “Platinum” gewonnen. Seit 1970 ehrt diese Amerikanische Organisation kreatives Design in der medialen Welt.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

 


 

Die CVP Schweiz fühlt den Puls der Zeit. So haben wir festgestellt, dass unsere Software und damit die Verwaltung aller Daten von Mitgliedern und Gönnern nicht mehr den Ansprüchen

der Zeit standhalten kann. Die CVP ging auf die Suche

nach einer neuen Software-Lösung. Eine zentrale Datenbank, in der alle Adressen von Schweizer Mitgliedern und Sympathisanten verwaltet werden können, war das Ziel.

04.04.2017

 

CVP mit der Sofware OM effizient unterwegs

 

Sie wissen: Die CVP ist dezentral organisiert und geprägt von vielen unabhängig voneinander agierenden Kantons- und Ortsparteien. Die Daten der Basis sollten in einer zentralen Software zusammengeführt werden. Daraus kann unsere gesamte Partei Nutzen ziehen. Die Creativ Software aus dem Rheintal überzeugte mit ihrer Software Organiations-Management (OM) und bekam den Zuschlag. Damit öffneten sich für die CVP Türen zu wegweisenden Neuerungen.

 

Zentrale Datenbank

Neuer Standard bei der CVP Schweiz ist heute eine zentrale Datenbank mit Daten von Mitgliedern, Funktionären oder Sympathisanten. Je nach Berechtigung sind diese Daten zugänglich oder geschützt. Auch politische Merkmale sind den Adressen hinterlegt. Mit einem Klick wird der Präsident der CVP des Kantons Luzern, der Kassier von Bischofszell oder die Mitglieder der Legislative von Wädenswil dargestellt. Die CVP kann so schnell und spezifisch auf verschiedene Interessengruppen zugreifen und diese mit den passenden Informationen bedienen.

 

Kommunikation leichtgemacht

Sie möchten die Mitglieder Ihrer Ortspartei anschreiben und auf die kommende Wahl vorbereiten? Mit dem Brief-Tool von OM ist das ein Kinderspiel. Schreiben Sie Ihren Text direkt in den Assistenten. Dieser formatiert ihn, platziert die Logos, generiert ein PDF und schickt es direkt an die Druckerei der CVP, die Suter & Gerteis AG in Zollikofen. Hier profitieren wir durch regelmässige Aufträge von sehr guten Konditionen. Ob Jahresfakturierungen mit orangen Einzahlungsscheinen (ESR), Newsletter, Mandats-Beiträge, Fundraising-Aktionen oder Einladungen zur Delegierten Versammlung – mit OM erledigen Sie diese Aktionen im Handumdrehen. Und wenn Sie vor der nächsten Abstimmung eine SMS an Ihre Mitglieder senden wollen – auch das ist mit OM möglich.

 

Wir als CVP sind daran interessiert, unsere Mitglieder tatkräftig zu unterstützen – das auch mit guter Software für die Kantonal- und Ortsparteien.

 

Zum Artikel...

 

 


 

17.02.2017

Inserat-Kampagne im Magazin Fundraiser

 


 

26.01.2017

 

Neuer Einzahlungs-Schein mit QR-Code

 

Ab 2018 sollen Schweizer den neuen Einzahlungsschein verwenden und mit ihm ihre Rechnungen bezahlen. Nun zeigt sich, dass die Planer bei einer wichtigen Eigenschaft des neuen Belegs zu knapp kalkuliert haben. Auf dem Einzahlungsschein befindet sich nämlich ein sogenannter QR-Code. Darin sind alle auf dem Beleg aufgedruckten

Zahlungsinformationen enthalten. Der Code lässt sich beispielsweise mit dem Smartphone fotografieren, um so eine Zahlung im E-Banking zu erfassen. Doch hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass die vorgesehene Fläche für den QRCode zu klein gewesen wäre. Er hätte nicht genügend Informationen aufnehmen können.

 

IT-Unternehmen, welche die Software für die Verarbeitung von Einzahlungsscheinen erstellen, haben offenbar eine umfangreiche Wunschliste erstellt. Um diese zu erfüllen, braucht der Code mehr Platz. Nun erhalten die betroffenen Firmen Zeit, sich mit den neuen Angaben vertraut zu machen. Im April 2017 wird der neue Fahrplan für die Einführung des Einzahlungsscheins bekannt gegeben. Bis dann soll auch klar sein, wie gross die Fläche des QR-Codes wirklich sein wird. Am Startdatum ändert das nichts: Eingeführt werden soll er weiterhin Mitte 2018. Der neue Einzahlungsschein bringt weitere Veränderungen mit sich. Künftig wird es nur noch einen weissen Einheitsbeleg mit orangem Aufdruck geben. Die Postkontonummer fällt weg, es wird nur noch die international standardisierte IBAN-Nummer verwendet. Auch die Codierzeile verschwindet. Sie wird im QR-Code gespeichert. Dafür bietet der Beleg neu Platz für Werbung.

 


 

Kundentagung

24.01.2017

 

Kundentagung 2017

 

Reservieren Sie sich schon jetzt den Termin für unsere Kundentagung am 1. September 2017 an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten. Weitere Infos folgen...

 

 

Anmeldeformular

 


 

Juan Pablo

24.12.2016

 

Juan Pablo

 

Juan Pablo ist zurück. Jedes Jahr vor Weihnachten fiebert die Creativ Software AG mit knurrendem Magen seiner Ankunft entgegen. Juan Pablo kommt aus Andalusien. Dort hat er ein glückliches Leben geführt. Als seine Zeit gekommen war, trat Juan Pablo die lange Reise in die Schweiz an. Zuerst musste er eine Weile in den Regalen von LIDL verweilen. Aber sehnlichst erwartet wird er bei uns. Als er dann endlich bei uns ankommt, veranstalten wir ihm zu Ehren einen Apéro und heissen ihn bei einem feinen Gläschen Weisswein herzlich willkommen. Bei diesem Event steht er voll im Mittelpunkt. Die kommende Zeit verbringt er mit den Mitarbeitern im Büro – bis er plötzlich – meist vollkommen überraschend, verschwunden ist. Schade. Wir mögen ihn nämlich sehr. Doch auch nächstes Jahr wird Juan Pablo seinen Weg zurückfinden, bis es dann wieder heisst: «Juan Pablo ist zurück.»

 


 

20.12.2016

 

CRM in einer neuen Dimension

 

Der Umgang mit komplexen Personen-Konstellationen bringt herkömmliche CRM-Software-Systeme an ihre Grenzen. Die bisherigen Datenmodelle sind überfordert. Neue Software-Ideen sind gefragt.

 

Das Zusammenleben und Handeln von Menschen verändert sich laufend stark. Mehrere Wohnorte, mehrere Berufe, mehrere Beziehungsrollen sind heute keine Ausnahme. Somit sind die Anforderungen an ein CRM stark gestiegen. Das Verhalten von Menschen soll unabhängig von Wohnort, Zivilstand oder beruflichem Werdegang lebenslang betrachtet und ausgewertet werden können. Stärkere Datenschutzbestimmungen, vielseitigere Kommunikationsmittel oder neue Zahlungsverfahren erhöhen die Komplexität der zu verwaltenden Informationen zusätzlich.

 

One-Identity: CRM in einer neuen Dimension

Die Creativ Software AG setzt auf das One-Identity-Prinzip. Dabei können in OM für eine Person beliebig viele Beziehungs-­Kontexte mit unterschiedlichsten Attributen, Anreden, Wohnorten usw. angelegt werden. Diese verschiedenen Kontexte einer Person werden zu einer Identität zusammengefasst. Über diese Identität lassen sich alle gewünschten Informationen wie Zahlungsverhalten, Kontakte, Dokumente, Mitgliedschaften, Termine, Aufgaben usw. konsolidiert über den ganzen Lebenszyklus anzeigen und auswerten.
Mittels dieser Vorgehensweise kann die Datenerfassungs­- und Verwaltungs-­Komplexität stark minimiert werden. Gleichzeitig lassen sich völlig neue Dimensionen und komplexe Personen-­Konstellationen einfach abbilden.

 


 

CSA Award 2016

CSA Award 2016

10.12.2016

 

Award 2016

 

Award 2016 an Schweizer Paraplegiker-Vereinigung

Im Jahr 1999 haben wir zusammen mit der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung in Nottwil unsere erste OM Verbands-Version entwickelt. Die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung ist der nationale Dachverband der Querschnittgelähmten. Sie vereinigt mehr als 11'000 Mitglieder. 27 Rollstuhlclubs tragen als regionale Pfeiler den Solidaritätsgedanken in die gesamte Schweiz. Rund 220 Mitarbeitende (davon 100 fest angestellt und 120 Freelancer) sowie 1'800 Freiwillige und Ehrenamtliche ermöglichen ein breites Dienstleistungsangebot. Über die Jahre hat OM bei der SPV einen zentralen Platz eingenommen.

 

Bei der SPV wird OM eingesetzt:

  • als CRM
  • für die Verwaltung der Mitglieder
  • als Auftrags- und Debitorenverwaltung
  • als direkter Zugang der Clubs auf die Datenbank
  • für die Durchführung von Anlässen und Reisen
  • für die Dokumentation von Bauprojekten
  • für die Lizenzierung von Rollstuhl-Sportlern
  • für die Abwicklung von Sport-Events
  • für eine OM Mobile-App (Sportler und Besucher eines Sport-Events haben jederzeit Zugriff auf Teilnehmer, Startlisten und Ranglisten).

 

Die Creativ Software AG schätzt die stets konstruktive und lösungsorientierte Zusammenarbeit und das grosse Vertrauen, das die SPV uns immer wieder schenkt.

 

Wir bedanken uns herzlich für die treue Zusammenarbeit und verleihen unseren ersten CSA-Award 2016 der Schweizer-Paraplegiker-Vereinigung.

 


 

Creativ Software AG Sitz Widnau

01.10.2016

 

Führender Software-Hersteller für Verbände und NonProfit-Unternehmen baut aus

 

Die Creativ Software AG in Widnau beschäftigt 20 Mitarbeiter und hat volle Auftragsbücher

Medienmitteilung: Die Creativ Software AG in Widnau vergrössert ihre Geschäftsräume an der Unterdorfstrasse in Widnau. Auf derselben Etage konnte das Unternehmen weitere Räume dazumieten und die eigene Fläche ausbauen. «Wir brauchen mehr Platz, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden», sagt Andreas Schwengeler, CEO der Creativ Software AG. «Diese Woche werden die letzten Möbel geliefert – noch ein paar Tage also und wir sind wieder voll eingerichtet.»

Im grossräumigen Büro bespricht das Entwickler-Team was heute ansteht und wo es brennt. Nebenan tagt eine Videokonferenz mit dem Projektleiter der Rega über eine lebensgrosse Leinwand – ansonsten arbeiten die Mitarbeiter ruhig. Manche hinter Trennwänden, andere auf Kybun-Matten an modernen Stehtischen bei indirektem, angenehmem Licht. Auch der Pausenraum ist freundlich und modern eingerichtet. Der Umbau ist gelungen.
Gegen den Trend bleibt das Unternehmen dem Standort Rheintal treu. Die Creativ Software AG glaubt, gerade ihre Distanz zur Agglomeration sei eine Chance. «Unsere Mitarbeiter schätzen das Leben auf dem Land und die Nähe zu ihrem Zuhause. Das macht unser Team stark», so Andreas Schwengeler.

 

 


 

Solidarmed

Jesuiten Weltweit

Personalverband des Bundes

KV Zürich Business School

KV Luzern Berufsakademie

20.09.2016

 

Neue Kunden

 

Im Laufe des Jahres 2016 arbeiten neu auch ProVelo Schweiz und seine Regionalverbände, die KV Zürich Business School, SolidarMed und Jesuiten weltweit mit OM. All diese Projekte konnten wir in Zeit und Budget erfolgreich und zur Zufriedenheit der Kunden einführen. Seite Ende 2016 sind zudem der Personalverband des Bundes (PVB) sowie die KV Luzern Berufsakademie mit OM gestartet. Es freut uns zudem besonders, dass OM und die Rega-Mitarbeiter die Belastungsprobe nach dem ersten Jahresinkasso im 2016 bestanden haben.